Urlaub auf den Kanaren & Balearen | Persönliche Reiseberatung unter Service-Tel: 06109 / 505 45892

Ibiza Urlaub - Magnet für Kreative aus der ganzen Welt.

Ibiza hat ein Naturerbe von großem Wert: ses Salines (die Salinen), ein Gebiet zwischen Meer und Land, auf dem Tier- und Pflanzenarten von großem Wert leben und das einen der beiden großen Naturparks der Pityusen darstellt. Ihre Meeresgründe mit den spektakulären Wiesen aus Posidonia – einer Algenart – haben ihr auch die Anerkennung der UNESCO eingebracht, die sie zum Menschheitserbe erklärt hat.

Ibiza - Suchen & Buchen

Unsere Hotel-Tipps für Ihre Ibiza-Reise

Wetterdaten & Klima


Bilder, Infos & Tipps für die Insel

Bilder & Videos von Ibiza

Tipps und Wissenswertes über die Insel

Ibiza ist eine Insel, die nie schläft, und auf der es fast unmöglich ist, sich zu langweilen, wenn man nicht will. Mit den ersten Sonnenstrahlen gehen die zahlreichen Touristen zu Bett, die auf die Insel gekommen sind, um ihre magischen Nächte zu genießen – außer diejenigen, die in den weltweit bekannten after hours, die es auf der Insel gibt, weiterfeiern wollen – während sich andere auf einen Sonnen- und Strandtag vorbereiten.

Auch die Angebote für Wassersport sind unzählig, sowohl in Ibiza als auch in Santa Eulària und der Bucht von Sant Antoni und den vielen Winkeln, die man nur mit Hilfe der “golondrinas” erreichen kann, die in allen Häfen der Insel zur Verfügung stehen oder mit Booten, die man problemlos in den Jachthäfen mieten kann.

Sonnenuntergänge sind auf Ibiza an vielen Orten ein ganz besonderes Naturschauspiel. Bei Einbruch der Nacht werden Ibiza Stadt und Sant Antoni zu den Zentren der Insel. Ibiza ist auch die Insel für die anspruchsvolle Partyszene.

Die Insel lädt aber auch zum Bummeln ein. Die Straßenmärkte sind ein guter Zeitvertreib auf Ibiza nicht nur um einzukaufen, sondern um in dem abwechslungsreichen Angebot herumzustöbern.

Sprache

Primäre Amtssprache ist das Mallorquí, ein katalonischer Dialekt, weitere – jedoch nicht universell gebrauchte – Amtssprache ist Spanisch (castellano), welches allgemein verstanden wird. In allen Touristenzentren kann man sich zudem problemlos in englischer oder deutscher Sprache verständigen.

Anreise:

Der Flughafen von Ibiza liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Sant Josep im Süden der Insel. Zahlreiche Fluggesellschaften bieten Direktflüge auf die iberische Halbinsel und zum Rest Europas an.

Die Insel hat drei große Häfen: In Ibiza, Sant Antoni und Santa Eulària. In den Häfen von Ibiza und Sant Antoni legen die Linienschiffe an (Balearia, Iscomar und Acciona), die Ibiza mit der iberischen Halbinsel und den übrigen Baleareninseln verbinden. Die Fähren verkehren regelmäßig zwischen Ibiza und Barcelona, Valencia, Dénia und Palma de Mallorca.

Neben den Linienschiffen wird Ibiza von zahlreichen Privatjachten, Charterjachten und Kreuzfahrtschiffen angefahren.

Verkehr:

Zur Fortbewegung auf der Insel sind die Überlandbusse und aber auch die zahlreichen Taxen gut geeignet.

Außerdem werden Bootsfahrten rund um die Insel angeboten. Informationen dazu erhalten Sie in den Häfen von Sant Antoni, Santa Eulària und Eivissa.

Der Mietwagen ist aber auch eine sehr gute Alternative um die wunderschöne Insel auf eigene Faust zu entdecken. Alle namhaften Autovermieter sind auf Ibiza vertreten. Man kann den Mietwagen am besten schon von Deutschland aus buchen und am Flughafen oder im Hotel in Empfang nehmen.

Wetter / Klima:

Die Insel Ibiza hat das ausgewogenste Klima der Balearen. Die Durchschnittstemperaturen liegen im Sommer um die 26 °C, im Winter erreichen sie sehr milde 12 °C. Das sind beste Bedingungen auch mal vor oder nach der Hauptsaison die Insel zu besuchen.

Durchschnittstemperaturen

· Frühjahr (Mai) 18,2°C
· Sommer (August) 25,9 °C
· Herbst (November) 15,6 °C
· Winter (Februar) 12,2 °C

Uhrzeit

Ibiza gehört zu den Balearen. Hier gilt, wie im größten Teil Europas die mitteleuropäische Zeit. Eine Zeitverschiebung zu Deutschland gibt es nicht.

Kulinarisches

Die kulinarische Tradition ist sehr ähnlich auf Ibiza und Formentera. Ragoutgerichte aus geschätzten Fischarten wie dem Seeteufel, der Meersau oder dem Rochen füllen die Tische der typischen Restaurants sowie verschiedene Arten von Reis und Paellas. Das „sofrit pagès“, ein Hühnerfrikassee mit Gemüse ist ebenfalls typisch für die Küche Ibizas.

Das Schwein ist das meistvertretene Tier in den Rezepten für Fleischgerichte der Pityusen: die Wurstwaren wie die „sobrasada“ oder der „botifarró“ sind die Belohnung der Schlachtfeste, im Winter sehr üblicher Familienversammlungen.

Ihnen gefallen unsere Lieblingsinseln? Wir freuen uns über Ihre Bewertung.

Zum Bewerten einfach auf die entsprechende Anzahl der Sterne klicken.